Kaderplanung für die Saison 2018/2019

Bereits Ende des vergangenen Jahres stellten die Verantwortlichen des VfB Linz die Weichen für die neue Saison. Paul Becker verlängerte um eine weitere Saison, unabhängig von der Ligazugehörigkeit. Nachdem sich in den vergangenen Wochen der Klassenverbleib abzeichnete, nahm auch die Kaderplanung für die Saison 2018/2019 konkrete Formen an.

VfB geht konsequent den Weg weiter

Dabei wird auch zur neuen Saison der eingeschlagene Weg konsequent weiter verfolgt. Trainer und Verantwortliche des Vereins konnten erneut junge, talentierte Spieler aus der Region für den VfB begeistern. Fünf der sieben feststehenden Neuzugänge kommen aus der A-Jugend und werden versuchen, sich im ersten Seniorenjahr in der Rheinlandliga durchzusetzen.

Doch viel wichtiger sind die Zusagen folgender Spieler des aktuellen Kaders. Bene Joch, Yannick Dilmann, Sandro Burghard, Samet Aslan, Yannik Becker, Eric Becker, Eray Kizilkan, Dustin Friese, Leonor Tolaj, Michael Krupp, Yannic Böcking, Guido Lemke, Alexander Kastert, Mario Seitz, Nico Kyrion, Ömer Özmen und Andreas Schuht werden auch kommende Saison dem VfB die Treue halten. Das intakte Gerüst wird durch punktuelle Ergängzungen verstärkt.

Vom FC Hennef kommen die Zwillinge Manuel und Moritz Rott. Die beiden aus Ohlenberg stammenden Spieler haben in den letzten Jahren immer überregional in der Jugend gespielt. Ebenfalls aus der U19 des FC Hennef kommt Niklas Kirhof, der seit mehreren Jahren dort das Tor hütet.

Aus der A-Jugend der SG Andernach wechselt Fabian Weber auf den Kaiserberg, welcher ihm sicher nicht ganz unbekannt ist. Fabian spielte bereits bis zur D-Jugend beim VfB, bevor er in Oberbieber und Andernach B- und A-Jugend Rheinlandliga spielte.

Mit Jan Lück stößt ein Eigengewächs zum Rheinlandligakader. Jan durchlief alle Jugendteams in Linz bzw. bei unseren JSG Partnern. In dieser Saison durfte er sich bereits beim 4:2 Erfolg in Eisbachtal auszeichnen, wo er seine Fähigkeiten unter Beweis stellte.

Vom SV Rheinbreitbach wechselt der 23-jährige Oliver Focke zum VfB Linz. Nach zwei schweren Verletzungen möchte Oliver wieder an seine zuvor gezeigten Leistungen anknüpfen und dem VfB mit seinen Stärken in der höchsten Verbandsklasse weiterhelfen.

Mit Lothar Hilkes konnte man auch noch einen erfahren Torwart vom SV Roßbach gewinnen. Der 26-jährige sammelte bereits Oberligaerfahrung in Roßbach und stieg anschließend mit dem SV Windhagen aus der Bezirks- in die Rheinlandliga auf. Danach wechselte Lothar zurück nach Roßbach in die Kreisliga A.

Fünf Spieler werden nicht mehr zum Kader gehören

Neben den Neuzugängen und den Zusagen werden aber auch Spieler den Verein verlassen bzw. nicht mehr dem Kader der Ersten angehören.

Michael Fiebiger ist nach Urmitz gezogen und wird ab der neuen Saison für die SG Mülheim-Kärlich auf Torejagd gehen.

Fabian Lacher ist es aufgrund seines Schichtdienstes nicht mehr möglich den nötigen Aufwand für die Rheinlandliga zu leisten. Er wechselt zu seinem Heimatverein SG Vettelschoß, wo er mit seiner Qualität der Mannschaft bestimmt weiterhelfen wird.

Lukas Muders wird den VfB in Richtung unseres JSG Partners und Heimatvereins FV Rheinbrohl verlassen.

Darian Bündgen wird in der kommenden Saison unsere zweite Mannschaft verstärken.

Sebastian Seitz wird zur neuen Saison auch nicht mehr zum Rheinlandliga Kader gehören. Unser langjähriger Leistungsträger und sicherer Rückhalt kann aufgrund seines Job- und Wohnortwechsels den Aufwand nicht mehr leisten.

Wir bedanken uns bei allen Spielern für ihr Engagement im Verein und die erfolgreiche gemeinsame Zeit.

Neuer Co-Trainer an der Seite von Paul Becker

Nachdem Thomas Gerolstein zur neuen Saison den Posten des sportlichen Leiters (mit der Unterstütztung von Abteilungsleiter Björn Nietzard) übernimmt und dort als Bindeglied zwischen Seniorentrainern, Mannschaft und Vorstand fungiert, konnte als neuer Co-Trainer der 33-jährige B-Lizenz Inhaber Behar Prenku gewonnen werden. Behar hat in den vergangenen vier Jahren die A-Jugend der JSG Vettelschoß trainiert und möchte nun im Seniorenbereich Erfahrungen sammeln. Als Torwarttrainer steht weiterhin Andreas Kurenbach zur Verfügung. Die Aufgabe der Physiotherapeutin und Athletiktrainerin übernimmt zur neuen Saison Anne Hardt, die die Nachfolge von Sebastian Fabiunke antritt.

2018-05-15T17:26:55+00:00Mai 15, 2018|1. Mannschaft, Fußball|