VfB Linz II hält Anschluss an die Tabellenspitze

Nach dem ersten Sieg des Jahres in der Vorwoche gegen den SSV Bad Hönningen, stand für die Zweite am Ostersamstag das Nachholspiel des 18. Spieltages auf dem Programm. Gegner war bei frühlingshaften Temperaturen der CSV Neuwied, der in den vergangenen Duellen stets ein unangenehmer Gegner war.

Ausgeglichene erste Halbzeit

Um den Sieg des vergangenen Wochenendes zu bestätigen, nahm sich unsere Rheinlandliga-Reserve von Beginn an vor, den Gegner früh unter Druck zu setzen. Dieses Vorhaben gelang in der 11. Spielminute perfekt, als Yannic Böcking mit einem schönen Steilpass Marius Knopp in Szene setzte, der freistehend vor dem CSV-Keeper eiskalt blieb und zur frühen Linzer Führung einschob. Leider währte die Freude nicht lange, da im unmittelbaren Gegenzug CSV-Toptorjäger Alexander Funk einen Freistoß aus dem Halbfeld per Kopf unhaltbar im Winkel einnickte (13. Min). Durch den prompten Ausgleich ließ sich die Kaiserbergelf jedoch nicht verunsichern und kontrollierte weiterhin das Spiel. Dies wurde in der Mitte der ersten Halbzeit belohnt, als Emil Runaklic nach einer Flanke von der rechten Seite, völlig frei vor dem Gästegehäuse auftauchte und für die erneute Linzer Führung sorgte (25 Min.).

Infolgedessen ermöglichte man dem CSV mit einfachen Ballverlusten gute Kontermöglichkeiten, die aus Linzer Sicht zum Glück zu ungenau ausgespielt oder von Keeper Christopher Schady vereitelt wurden. Folglich ging es mit der knappen 2:1 Führung in die Halbzeitpause.

Torfestival in Halbzeit zwei

Gewarnt durch die guten Neuwieder Möglichkeiten zum Ende der ersten Halbzeit, wollte man direkt zu Beginn des zweiten Spielabschnitts den knappen Vorsprung ausbauen. Unmittelbar nach Wiederanpfiff vergaben sowohl Emil Runaklic, als auch Darian Bündgen 100%ige Torchancen aus kurzer Distanz am stark parierenden Neuwieder Keeper. Zudem wurde ein reguläres Tor von Michael Fiebiger, aufgrund einer vermeintlichen Abseitsposition, zurückgenommen. Die Quittung für die ausgelassenen Chancen folgte wieder im Gegenzug, als erneut Alexander Funk eine Ecke aus kurzer Distanz unhaltbar zum 2:2 einköpfte (50 Min.). Nach dem erneuten Ausgleich wechselte Trainer Noel Kipre doppelt, in dem er mit Simon Lukas Rösler und Fatos Hohxaj zwei frische Offensivkräfte brachte. Dieser Mut sollte kurze Zeit später belohnt werden, als Marius Knopp nach einem Abpraller am schnellsten schaltete und zur erneuten Linzer Führung abstaubte (61. Min). Lediglich drei Minuten später konnte unser Top-Torjäger einen erneuten Abpraller nach einer fulminanten Direktabnahme von Yannic Böcking nutzen, als er mit seinem 17. Saisontor, dem zuvor überragend reagierendem Keeper mit dem 4:2 keine Chance ließ (64.). Doch keine 60 Sekunden später war es wieder der Torschützenkönig der vergangenen Saison, Alexander Funk, der nach einem überragenden Alleingang durch die Linzer Abwehr auf 4:3 verkürzen konnte (65. Min.). An diesem Tag hatte die Linzer Reserve jedoch erneut die richtige Antwort parat, sodass Fatos Hoxhaj, nach schöner Vorarbeit von Alex Kastert, per Kopf den alten zwei Tore-Abstand wiederherstellte (69. Min.). In den letzten 20 Minuten versäumte man es, eine der zahlreichen guten Tormöglichkeiten besser auszuspielen und das Ergebnis weiter auszubauen. Schlussendlich blieb es nach 90 teils furiosen Minuten beim 5:3 Endstand aus Linzer Sicht.

Coach Kipre zeigt sich zufrieden

Trainer Noel Kipre zeigte sich nach dem Sieg zufrieden mit dem Spiel seiner Mannschaft: „Wir wussten, dass es ein schweres Spiel werden würde. Nach anfänglichen Schwierigkeiten haben wir es mit fortlaufender Spieldauer geschafft unser Spiel durchzusetzen. Ich bin zufrieden mit den 3 Punkten. Wir werden in den nächsten zwei Wochen weiter konzentriert arbeiten, um die folgenden Spiele erfolgreich gestalten zu können.“

Nächste Aufgabe erneut in Neuwied

Nach dem in der kommenden Woche ein spielfreies Wochenende auf dem Programm steht, folgt in zwei Wochen die nächste schwere Auswärtshürde. Erneut führt es unsere Zweite in die Deichstadt, wenn sie am 15. April um 14:30 Uhr bei der SG Neuwied gastiert. Über zahlreiche Unterstützung würde sich die Mannschaft wie immer freuen!

Für den VfB Linz II spielten:
Christopher Schady – Alexander Kastert, Thomas Weißenfels, Kai Jäger, Jannis Stüber – Darian Bündgen (55. Fatos Hoxhaj️), Tobias Baars (51. Simon Lukas Rösler), Yannic Böcking, Emil Runaklic️ – Marius Knopp (73. Jan Busterbach), Michael Fiebiger

Tore:
0:1 (11.) Marius Knopp, 1:1 (13.) Alexander Funk, 1:2 (25.) Emil Runaklic, 2:2 (50.) Alexander Funk, 2:3 (61.) Marius Knopp, 2:4 (64.) Marius Knopp, 3:4 (65.) Alexander Funk, 3:5 (69.) Fatos Hoxhaj

Zuschauer: 30

2018-04-02T11:00:03+00:00April 2, 2018|2. Mannschaft, Fußball|