F2 schlägt sich wacker trotz zahlreicher Ausfälle

Am vergangenen Wochenende traten die F2-Junioren krankheitsgeschwächt zur 1. Runde der Hallenkreismeisterschaft in Dierdorf an. Für die F2 war es das erste Hallenturnier nach Futsal Regeln und auch das Trainerteam musste diese erst einmal verinnerlichen. Gleich im ersten Spiel wartete die JSG Güllesheim auf unsere Kicker. Das erste Erfolgserlebnis an diesem Tag sollte nicht lange auf sich warten lassen, der VfB ging mit 1:0 in Führung. Durch zwei individuelle Fehler, die der Gegner eiskalt nutzte, drehte Güllesheim in den letzten Minuten jedoch noch die Partie und gewann mit 2:1.

Im Anschluss traten leider zwei weitere Spieler krank die Heimreise an. Somit mussten die sieben verbliebenen Kinder das Turnier zu Ende spielen. Trotz zwei weiteren Niederlagen gegen die JSG Niederahr II (0:3) und die SG Herschbach II (0:4), kämpfte die Mannschaft und spielte schönen Fußball. Das letzte Spiel gegen den FV Rheinbrohl sorgte dann für Nervenkitzel pur beim Trainerteam und den mitgereisten Zuschauern. Es ging rauf und runter, beide Mannschaften schenkten sich nichts. Nach acht gespielten Minuten nutzte unsere Mittelfeldspielerin die sich ihr bietende Chance und traf zum 1:0. Im Anschluss ging es dann nur noch in eine Richtung, denn Rheinbrohl wollte unbedingt den Ausgleich. Die Linzer Abwehr und unser super Ersatztorwart machten jedoch einen fantastischen Job und hielten die Null bis zum Abpfiff. Alle freuten sich riesig, dass es unter den Umständen noch für einen Erfolg gereicht hatte. Sogar der Rheinbrohler Trainer gratulierte nach der Partie zum Sieg.

Am 15.12. findet noch ein Turnier in Neuwied statt, bevor es in die wohlverdienten Ferien geht.

2018-12-05T10:16:04+00:00Dezember 5, 2018|F-Junioren, Fußball|