04.08.2017 15:30

A-Junioren gewinnen gegen dezimierte Gäste 7:2

Kategorie: Fußball, A-Junioren

Am gestrigen Abend zeigte unsere A Jugend vor heimischen Publikum abermals ihr Können. Nach einer weiterhin anstrengenden Saisonvorbereitung traf man zum Derby auf die JSG Windhagen / St. Katharinen / Vettelschoß. Die Gäste kamen personell angeschlagen mit nur 11 Spielern. Ein Dank an die JSG, dass sie dennoch das Spiel bestritten.

In der ersten Hälfte der Partie, ließ das Trainergespann Schopp/Gannot jene Spieler ran, die urlaubsbedingt noch Trainingsrückstand hatten. Durch fehlende Laufbereitschaft und müde Beine war die Halbzeit sehr zerfahren und statisch. Unsere Jungs konnten sich zwar einige Chancen durch Talan Emmerich und Albanot Zeneli erarbeiten, aber die Versuche blieben ohne Torerfolg.

Die Gäste hingegen wirkten motivierter und schafften durch Einsatz, Durchsetzungsvermögen und einer Fehlerkette in unserem Defensivverhalten das 0:1 Führungstor zu erzielen. Mit diesem Halbzeitstand gingen unzufriedene Spieler unserer JSG in die Pause.

Zur zweiten Hälfte brachte das Trainerteam sechs neue Spieler in die Partie. Diese Wechsel machten sich gleich bemerkbar, da Manuel Simons nur 5 Minuten nach Wiederbeginn der Ausgleich gelang. Danach war die Mannschaft wie entfesselt, erspielte sich Chancen, ging in die Zweikämpfe und zeigte die Laufbereitschaft, die sie in den ersten 45 Minuten vermissen ließ.

In der 67. Minuten gingen die Jungs folgerichtig 2:1 in Führung, Torschütze war erneut Manuel Simons. Windhagen nutzte dies aber als Weckruf und glich nur zwei Minuten später aus, obwohl man ihnen anmerkte, dass sie langsam müde wurden, da kein Auswechselspieler zur Verfügung stand.

Dies war allerdings das letzte Aufbäumen der Gäste. Nach klasse Vorarbeit durch Florent Tahiri markierte Talan Emmerich mit seiner 5. Chance an diesem Abend endlich sein Tor zum 3:2. Neuzugang Maxi Mohr erhöhte drei Minuten später nach einer Ecke zum 4:2. In der 78. und 85. Minute sorgte Matchwinner Manuel mit seinen Toren drei und vier für klare Verhältnisse. Neuzugang Besnik Mamuti war es vorbehalten für den Schlusspunkt zu sorgen, er traf kurz vor Abpfiff zum 7:2 Endstand.

Im Nachhinein hat das Trainerteam Licht und Schatten aus dem Spiel ziehen können. Manuel Simons hat im Moment einen Lauf, nach seinen vier Toren gegen Leubsdorf schnürte er gegen Windhagen erneut einen Viererpack. Damit hat er im 7. Spiel seit Juni bereits 15 Tore erzielt! Es wartet für die Saison allerdings noch eine Menge Arbeit, um in der Bezirksliga eine gute Rolle zu spielen.

Tore: 0:1 (45.), 1:1 (50., Manuel Simons), 2:1 (67., Manuel Simons), 2:2 (69.), 3:2 (73., Talan Emmerich), 4:2 (76., Maxi Mohr), 5:2 (78., Manuel Simons), 6:2 (85., Manuel Simons), 7:2 (88., Besnik Mamuti)